• Beide Autos mit defekt ausgeschieden
  • Dauerregen am Samstag mit Temperaturen um die 0 Grad
  • Neue Strecke für beide Piloten

 
Die Saison hat begonnen, für uns und alle anderen Teilnehmer der deutschen Berg-Meisterschaft, mit dem Bergrennen in Schotten.
Bei diesem ersten Lauf sind leider keine Sportwagen zugelassen, weshalb wir mit nur 2 Fahrzeugen an den Start gingen. Nikolas Uenzen auf dem bekannt schnellen BMW NHM M3 und Korbinian Knoll auf BMW NHM 318ti, der zum ersten Mal überhaupt ein Bergrennen bestritt, und das direkt auf einem komplett neuen Fahrzeug.

Noch am Samstagnachmittag mussten wir leider den ersten Ausfall verkraften. Die, wie immer bei einem neuen Fahrzeug zu befürchtenden „Kinderkrankheiten“, schlugen auch hier zu! Kühlmittelverlust am Motorblock…
Für Nikolas lief der Samstag akzeptabel. Hecktrieb und Regen vertragen sich nur bedingt. Sonntag dann der Schock! Noch in der Startaufstellung verabschiedet sich das Gelenk der Antriebswelle. Das zweite Auto wurde somit auch aus dem Rennen gerissen.

Nächster Angriff, Anfang Juni beim Bergrennen in Wolsfeld! Dann sind wir auch, wie es sich gehört, mit 3 Fahrzeugen am Start.

Zur offiziellen Pressemitteilung geht es hier!

Pressemitteilung-Schotten2019